Wappen Kreisfußballverband Kiel KFV Kiel Kreisfußballverband Kiel E-Mail.: geschaeftsstelle@kfv-kiel.de QR-Code
Teamsport Friedrichsort
Hauptmenü
rechts links
Jugendausschuss

Endrunden der E- und D-Junioren

Futsal Hallenmeisterschaften der E- und D-Junioren 2018

Am 3.3.2018 fanden die letzten Spiele der diesjährigen Futsal Hallenmeisterschaften des Kreises Kiel statt.

Der Überraschungssieger der E-Junioren: TSV Flintbek
Der Überraschungssieger der E-Junioren: TSV Flintbek

In der Hein Dahlinger Halle versammelten sich am Samstag Morgen die Finalisten der E-Junioren, acht Mannschaften hatten sich für die Endrunde qualifiziert, es wurde in zwei Gruppen gespielt. Gruppe A mit folgenden Mannschaften: Inter Türkspor Kiel, Wiker SV, SpVg Eidertal Molfsee und Holstein Kiel - in Gruppe B fanden sich folgende Mannschaften wieder: TSV Flintbek, TuS H/Mettenhof, TSV Klausdorf und TSV Kronshagen. In Gruppe A begann die Vorrunde gleich mit einem 0:0 zwischen Intertürk und der Wik, ein wenig überraschend, waren doch die Jungs von Intertürk dominant, im zweiten Spiel setzte sich Eidertal klar mit 3:0 gegen Holstein durch und wurde so seiner Favoritenstellung in dieser Gruppe gerecht. Es blieb aber nicht so, gegen Intertürk verloren sie knapp mit 0:1 und im letzten Spiel sogar mit 0:2 gegen die Wik, Intertürk gewann dann auch die Spiele gegen die Wik und Holstein und zog als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Zweiter wurde die Wik mit 4 Punkten, Dritter Eidertal und Vierter Holstein - hätte man so nicht erwartet. In der Gruppe B setzte sich der TSV Klausdorf souverän mit drei Siegen durch, überraschend war hier eher der zweite Platz des TSV Flintbek, der mit vier Punkten den zweiten Platz belegte und die spielstarken Mettenhofer auf Platz drei verwies. Vierter wurde der TSV Kronshagen. Im ersten Halbfinale standen sich Intertürk und Flintbek gegenüber, in der regulären Spielzeit stand es 0:0, es fand dann ein dramatischen 6-Meterschießen statt, in dem beide Mannschaften mehrfach die Möglichkeit hatten, das Schießen für sich zu entscheiden. Letztendlich gewann Flintbek mit 7:6 und stand so im Finale. Im zweiten Halbfinale setzte sich überraschend der Wiker SV mit 2:1 gegen Intertürkspor Kiel durch. Somit waren die Paarungen für das Spiel um Platz 3, Intertürk gegen Klausdorf und das Finale, Flintbek gegen die Wik perfekt. In beiden Paarungen gab es erneut ein 6-Meterschießen. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Intertürk mit 4:2 gegen Klausdorf durch und wurde damit Dritter, im Finale setzte sich der TSV Flintbek mit 5:4 gegen die Wik durch. Wir gratulieren dem TSV Flintbek zu diesem überraschenden Erfolg.

Im Anschluss fand die Endrunde der D-Junioren statt. Auch hier wurden in zwei Gruppen gespielt, Gruppe A mit den Mannschaften von SpVg Eidertal Molfsee, Heikendorfer SV, Suchsdorfer SV und dem TSV Kronshagen, Gruppe B mit dem TSV Russee, TuS Holtenau, SV Hammer und Holstein Kiel. In den ersten beiden Spielen der Gruppe A, Eidertal gegen Heikendorf und Suchsdorf gegen Kronshagen gaben sich die Favoriten Eidertal und Kronshagen keine Blöße und gewannen ihre Spiele sicher, im weiteren Verlauf bestätigten sie ihre Favoritenrolle, sodass in der Abschlusstabelle Kronshagen auf Platz 1, Eidertal auf Platz 2, Suchsdorf auf Platz 3 und Heikendorf auf Platz 4 landeten. In der Gruppe B setzte sich Holstein Kiel mit zwei Siegen und einem Unentschieden als Tabellenerster durch, Zweiter wurde der TSV Russee mit einem Sieg und zwei Unentschieden, Dritter die Mannschaft vom TuS Holtenau und Vierter der SV Hammer. Daraus ergaben sich folgende Halbfinalspiele, TSV Kronshagen gegen TSV Russee und Holstein Kiel gegen SpVg Eidertal Molfsee. Während sich Kronshagen knapp mit 1:0 gegen Russee durchsetzte, mussten Holstein und Eidertal nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit ins 6-Meterschießen, aus dem Holstein mit 4:3 als Sieger hervorging. Im Spiel um Platz 3 gelang dem TSV Russee ein 1:0 Sieg über die SpVg Eidertal Molfsee und belegte so den dritten Platz. Das Enspiel zwischen Kronshagen und Holstein war wirklich ein Endspiel, schneller Fußball, präzise Zuspiele und gute spielerische Ansätze, ein wirklich spannendes Spiel. Als Sieger ging letztendlich Holstein Kiel hervor, die nicht unverdient mit 1:0 gewannen. Wir gratulieren Holstein Kiel zum Turniersieg.

Ein kleinzes Fazit zum Schluss. Es wurde in dieser Spielzeit viel über dem Sinn bzw. Unsinn von Futsal geredet. Im Jugendbereich hat sich aber in allen Turnieren, von der A- bis zur E-Jugend gezeigt, das Futsal durchaus ein guter Ersatz für die alten Hallenmeisterschaften ist. Die Spieler auf dem Platz kamen meistens besser mit den Regeln zurecht als die Trainer und Zuschauer und hier liegt ein wenig das Manko. Wir müssen es schaffen, die Regeln besser und einfacher zu kommunizieren, dann wird diese Art Hallenfußball zu spielen mehr akzeptiert und es kommen wieder mehr Zuschauer um die Leistungen der Jugendlichen zu würdigen, obwohl die Endrunden doch recht gut besucht waren. Auch in der nächsten Hallensaison wird der Kreis Kiel nur Futsal als Hallenmeisterschaften anbieten

Aber nun ist die Hallensaison vorbei, wir warten sehnsüchtig auf die Draußensaison und hoffen doch recht bald mit den Punktspielen anfangen zu können. Wir wünschen allen Mannschaften eine gute Saison.

von Peter Möller
erstellt am 05.03.2018